Onlinereservierungen bitte drei Werktage vor dem gewünschten Termin versenden!

Kurzfristige Reservierungen nur per Telefon: 0203/7585100

Reservierung Badminton:




    Aktuelle Preisliste:

    hier zum downloaden klicken

    Badminton ist mehr als nur ein weiterer Schlägersport

    Entdecken Sie Badminton

    Badminton ist eine Schlägersportart, die mit einem Netz und einem Federball auf einem rechteckigen Spielfeld gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, den Federball so über das Netz zu schlagen, dass er im gegnerischen Feld landet und man somit Punkte erhält. Die Spieler verteidigen mit ihren Schlägern ihre Seite des Spielfelds und versuchen, den Gegner daran zu hindern, während sie gleichzeitig versuchen, den Federball über das gegnerische Feld zu schlagen, um Punkte zu erzielen.

    Die Geschichte des Badmintons

    Es wird angenommen, dass Badminton von britischen Armeeoffizieren erfunden wurde, die in Indien stationiert waren und nach einer Beschäftigung für die langen Stunden in Kalkutta suchten, das damals “die Stadt der Palmen” genannt wurde. Sie improvisierten, indem sie anstelle von Schlägern Federbälle mit ihren Schwertern schlugen, und nannten dieses Spiel “Poona”. Das moderne Spiel geht auf die Mitte des 18. Jahrhunderts in England zurück.

    Aus welchem Material wird die Ausrüstung hergestellt?

    Ein Badmintonschläger besteht aus einer starken Schnur (meist Nylon) mit einem langen Schaft und Kopf. Die besten Schläger bestehen aus Kohlefaser, Graphit oder neu entwickelten Materialien wie Bor, die es dem Spieler ermöglichen, schneller zu schwingen, ohne an Kraft zu verlieren. Das am häufigsten verwendete Material für den Schlägerkopf ist Graphit, das für eine gute Geschwindigkeit sorgt. Ein Federball besteht aus 14 Federn, die von einer dünnen Lederschicht umhüllt sind. Je länger der Schwanz, desto besser fliegt er! Ein guter Federball sollte 65 bis 70 Federn haben und etwa 15 Gramm wiegen. Natürlich braucht man zwei Stück von ihnen.

    Wie lauten die Spielregeln für Badminton?

    Der Aufschläger steht hinter der Aufschlaglinie, während sich der Empfänger diagonal gegenüber befindet. Die Aufschläger schlagen den Federball abwechselnd von rechts nach links und wieder zurück über das Netz. Badminton wird in einer Halle oder auf einem Spielfeld im Freien gespielt, das etwa 20 x 50 Meter groß ist. Zwei oder vier Spieler spielen in Einzel-, Doppel- und gemischten Doppelspielen. Jedes Spiel besteht aus drei Sätzen, wobei die ersten beiden Sätze über 15 Punkte gehen und der dritte Satz über 11 Punkte. Die ersten beiden Sätze werden auf 15 bzw. 21 Punkte gespielt, mit einem Vorsprung von zwei oder drei Punkten. Ein Satz kann von dem Spieler gewonnen werden, der mindestens sieben Punkte mehr als sein Gegner (oder des generischen Teams) erzielt hat, aber er muss mindestens zwei Spiele gewinnen.

    Badminton ist ein aufregender Sport, der von Menschen jeden Alters ausgeübt werden kann. Er eignet sich hervorragend, um sich fit zu halten, Gewicht zu verlieren oder einfach Zeit mit Freunden im Freien zu verbringen. Jedes Jahr erfreuen sich Tausende von Spielern in vielen verschiedenen Ländern der Welt an Badminton!